Joseph Marx
(1882–1964)



Master of
romantic impressionism

Joseph Marx (18 kB)
Unterschrift (1 kB)

Visit the official website
of the Joseph Marx Society:
joseph-marx-society.org

»There is no composer better served on the internet.« (Michael J. A. Brough)

Last update
English Main Page 13.05.2010
Biography & Personality 24.04.2007
The adventure begins... 24.04.2007
In quest of the legendary Autumn Symphony 24.04.2007
The Complete List of Works 10.02.2013
New! Recording Projects & Concert Listing 31.08.2014
Audio samples (orchestral music & interviews) 24.04.2007
Joseph Marx and the Third Reich 24.04.2007
Discography (66 CDs), reviews & non-profit links to CD stores 31.08.2014
Bibliography 24.04.2007
Many useful links 24.04.2007
Acknowledgements 24.04.2007
Contact me

25.12.2008
View the entire website on one HUGE page 31.08.2014
Download website as a PDF file (4 MB) 25.12.2008
Gallery (current number of images: 61) 24.04.2007
In the footsteps of Marx: Travelogue of a memorable journey 24.04.2007

  DEUTSCHE VERSION DIESER SEITE  

Search joseph-marx.org with Google:      


Audio samples of the unknown orchestral works & original interviews


OVERVIEW OF THIS CHAPTER:


Original broadcast interviews with Joseph Marx

Sample 1:

Marx talking about his childhood and youth and about his everlasting love to mother nature which he expressed by composing works like "Herbstsymphonie", "Eine Frühlingsmusik" and many of his Lieder:

Interview-Sample01
download (377,1 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)

TEXT VERSION:

"Ja, es sind alle möglichen Geschichten, die einem da durch den Kopf gehen. Und man muß sich besonders davor hüten, eventuell so zu tun, als wäre man - wie es die Eltern häufig von ihren Kindern meinen - ein besonderes Genie, besonders begabt. Sie wissen, bis zum siebenten Jahr ist ja jedes Kind so ungeheuer originell, und dann später verliert sich diese Originalität immer mehr, und man muß froh sein, wenn man einen Teil dieser Ursprünglichkeit in die weitere Joseph Marx 1887 (25 kB) Zukunft rettet. Ich kann aus meiner Kindheit gar nicht viel Wichtiges berichten, außer daß ich natürlich gerne unter dem Klavier saß, wenn die Mutter ihre Konzertstücke übte. Oder daß ich zum Beispiel sehr gerne zuhörte, wenn der Vater Walzer spielte; daß ich in den Noten blätterte, ohne die Noten zu kennen, und vor allem sozusagen die Passagen rein optisch würdigte, ohne eine blasse Ahnung zu haben - was man ja von einem 3-4jährigen Kind auch nicht verlangen kann. Ohne eine Ahnung davon zu haben, was das eigentlich alles bedeutet; ich sah da Gebirge, Abstürze, sogar manchmal wilde Löwen, das war das Pedalzeichen. Das schaut ja wirklich einem Löwen ähnlich, wenn man eine kindliche Phantasie hat und diese wilden Tiere nur aus dem Bilderbogen kennt. Das Merkwürdige ist, daß - wie Sie wissen - man sich in der Jugend für alles interessiert und daß die Begabungen sich sozusagen erst später spezialisieren. Man hat für alles Interesse. Ich hab' als junger Mann gemalt, merkwürdigerweise gemalt, und zwar äußerst schlecht natürlich. Ich habe keinen ordentlichen Unterricht gehabt, hab' herumgebatzt, und erst kürzlich, dadurch, daß ich einen Freund meiner Jugend, der damals Untergymnasiast war, getroffen hab', und der sich nach dem Verbleib meiner Gemälde erkundigt hat, bin ich mit Schrecken erinnert worden, daß ich Bilder verfaßt habe, Bilder gemalt und angestrichen habe, aber es war natürlich eine schauerliche Kleckserei. Das Interesse für diese Kunst war auch irgendwie wach geworden, ebenso für die Dichtkunst. Ich habe natürlich auch gedichtet, aber nicht Mädchen angedichtet, keine Liebesgedichte, sondern Naturgedichte gemacht, und diese Freude zur Natur ist mir auch später geblieben, mit dem Hinweis darauf, daß ich dann "Herbstsymphonie" komponierte und "Eine Frühlingsmusik" und daß ich Liebeslieder machte, in denen die Natur eine wesenhafte Rolle spielt."


Sample 2:

Chronological autobiography including some information about his special link to Italy:

Interview-Sample02
download (309,3 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)

TEXT VERSION:

"Ich wurde am 11. Mai 1882 als Sohn eines Arztes geboren, studierte auch in Graz, machte das philosophische Doktorat, erhielt von der Fakultät einen ersten Preis für eine musikwissenschaftliche Arbeit. Ich beschäftigte mich natürlich nebstbei viel mit Musik, die bald mein Hauptberuf wurde. Joseph Marx - 01 (18 kB) Angefangen habe ich als Komponist mit Orgelwerken. Mein erstes, mit Erfolg aufgeführtes Werk war ein Orgelstück, eine "Chaconne", die in Brünn von dem sehr bekannten und bedeutenden Organisten Burckert aufgeführt wurde. Eine Skizze einer Symphonie, Klavierstücke, alle möglichen Kompositionsformen beschäftigten mich, bis ich mich dann einige Zeit ganz der Liedkomposition zuwandte, vielleicht auch beeinflußt - und stark beeinflußt - dadurch, daß ich eine Liedersängerin fand, die meinen Stil und meine künstlerischen Absichten voll verstand: Frau Anna Hansa. Ich bin viel nach Italien gefahren, ich bin ein mediterraner Mensch. Ich habe die bekannte, altgermanische Sehnsucht nach dem Süden immer gehabt, schon als junger Mann. Auch dadurch vielleicht beeinflußt und begeistert, weil meine Großmutter eine gebürtige Italienerin war und uns schon als Kindern viel von Italien erzählte. Im Jahr 1914 bekam ich eine Berufung an die Musikakademie. Dort setzte ich mich als Komponist durch, und auch als Lehrer. Später wurde ich 1922 der Direktor der Anstalt, und ebenso später der Rektor, im Jahre 1925. Ich wurde dann auch mehrmals in geheimer Abstimmung von sämtlichen Lehrern einstimmig gewählt."


Sample 3:

Detailed information about his students (list of names) who later worked in the field of serious/light music.

Interview-Sample03
download (342,1 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)

TEXT VERSION:

"Ich habe viele Schüler unterrichtet, und zwar Schüler in den verschiedensten Sparten. Ich habe ernste Komponisten ausgebildet, und sehr begabte Komponisten der Unterhaltungssparte. Unter den ernsten Komponisten, die in meiner Schule gesessen sind, brauche ich nur beispielsweise den Armin Kaufmann zu erwähnen, der im vergangenen Jahr den Strauss-Preis bekommen hat. Ich könnte noch den David [Anm.: Johann Nepomuk David] erwähnen, der in Stuttgart jetzt - wie ich weiß, soviel ich Joseph Marx - 1962 (24 kB) weiß - Direktor der Anstalt ist, einer der führenden modernen Musiker. Ich könnte unter den Dirigenten den Horenstein [Jascha Horenstein] erwähnen, der jetzt in den USA wirkt. Ebenso einen Schüler, den Dr. Deutsch Dorian, der in Pittsburgh Universitätsprofessor ist und der mir gerade einen reizenden Brief geschrieben hat, wie ich ja wirklich aus der ganzen Welt Briefe bekam, aus Neuseeland ebenso wie aus Amerika. Ich habe mich gefreut, manchmal Namen zu hören, die mir eigentlich schon ziemlich in Vergessenheit geraten waren. [Ab hier über seine Schüler aus der Unterhaltungsmusik.] Nun, da zählt vor allem, nicht wahr, Kattnigg und Melichar, obwohl diese beiden Musiker auch ernste Musik, und zwar sehr begabte ernste Musik geschrieben haben, und ich vermute, daß sie fallweise noch immer in die Sparte dieser ernsten Kunst übersiedeln werden. Aber auch Sandauer ist ein Schüler von mir, Zelibor ist ein Schüler von mir. Ebenso ist mein Schüler der Hagen - der Köstelbauer -, der hier in einem benachbarten Radio wirkt. Ich habe in der Unterhaltungssparte unter den Filmkomponisten, auch unter den Schlagerkomponisten, eine Anzahl von begabten Künstlern ausgebildet, und ich freue mich, denn auch dieser Zweig der Musik - soweit er wienerisch ist und soweit er unsere klassische Unterhaltungsmusik fortsetzt - ist besonders wichtig für das musikalische Weichbild von Österreich."


Sample 4:

About his life and work as a music critic.

Interview-Sample04
download (198,3 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)

TEXT VERSION:

"Ich habe als ganz junger Mann schon Musikkritiken geschrieben, und zwar angeleitet und entdeckt von dem Dr. Decsey, der ein ausgezeichneter Bücherschreiber und auch Kritiker war. Da hab' ich in der Jugend viel von ihm lernen können. Später schrieb ich im Wiener Journal durch eine Reihe von Joseph Marx - 1940 - Museum of Vienna (13 kB) Jahren Kritiken und bin jetzt wieder kritisch tätig an der amtlichen Wiener Zeitung. Nebstbei schrieb ich natürlich in vielen Fachzeitschriften Abhandlungen über Musiktheorie, über gewisse wichtige Fragen, wie zum Beispiel die Anordnung der Stimmen in einem Klavierauszug und ähnliches mehr. Auch ein Band meiner Kritiken wurde vor einigen Jahren von einem leider verstorbenen Schüler, dem Dr. Ortner, veröffentlicht, ein dicker Band, in dem eigentlich ein ziemlich ausgiebiger Abriß über das Musikleben der letzten zehn oder zwölf Jahre vor 1938 enthalten ist. Ebenso hat ein Schüler meine theoretischen Kurse irgendwie - unter meiner Hilfe natürlich - genauer fixiert und meine ... [unverständlich] verwendet und ein kurzes Lehrbuch für Harmonie und ein kurzes Lehrbuch für Kontrapunkt herausgegeben. Auch weitere diesbezügliche Publikationen sind sozusagen am Wege."


Sample 5:

About his compositions and his basic philosophy as a composer.

Interview-Sample05
download (210,1 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)

TEXT VERSION:

Joseph Marx - 04 (15 kB)

"Ich habe mich als Lyriker, gerade zwischen den Jahren 1920 und 1930, besonders beschäftigt. Später habe ich nur fallweise wieder Lieder komponiert. Und es ist bekannt, daß man eigentlich in diesen Zeiten den sogenannten Liederfrühling mitmacht. Dasselbe gilt für Wolf, dasselbe gilt auch für Richard Strauss. Später habe ich mich der Kammermusik zugewendet, habe sinfonische Werke geschrieben, zwei Klavierkonzerte, drei Streichquartette, verschiedene Stimmungsbilder, Naturbilder, in Musik gesetzt, und mich dann wieder etwas mehr klassizistisch betätigt, nicht so impressionistisch gemalt, überschwenglich mit Farben gespielt, sondern mehr dem klassischen, maßvollen Schaffen mich zugewendet, wobei natürlich gelegentliche Rückfälle immerhin eintreten können und hoffentlich auch eintreten werden, denn im Grunde genommen bin ich ein begeisterter, trotz meines Alters noch immer überschwenglicher Mensch, der das Schöne in der Kunst sucht und an das Positive des Leben glaubt, und deshalb auch in seinem Schaffen als Ehrlicher sozusagen bekennt, was er fühlt."

 Back to the overview of this chapter



Audio samples of his orchestral works

Almost none of the following works - aside from the "Romantic Piano Concerto" of which I here present three excerpts from a Jorge Bolet performance - has ever been recorded on LP or CD. In other words, this is the only chance to become witness to Marx's great mastership beyond his known Lieder and chamber music.

The following music samples have an average duration of 60-80 seconds and an average size of 500 KByte which means that a 56K modem should need about 90-120 seconds for downloading each music sample.




"Ein Neujahrshymnus" ("A New Year's Hymn") for mixed choir, organ and orchestra (1914). The orchestrated version that is available for download here was arranged by Heinz Sandauer and Willy Schmidt-Gentner for the film "Cordula" (1950; with Paula Wessely):

Neujahrshymnus-1950
download (1520,2 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)



"Ein Neujahrshymnus" ("A New Year's Hymn") for mixed choir and large orchestra, in the new version orchestrated in 2004 by Stefan Esser and Berkant Haydin (the author of this website). Our version is now published by Universal Edition. Click here for more information on this work: Neujahrshymnus

Here you can listen to six samples representing typical parts of our 2004 orchestration. The synthesized recording sounds unexpectedly real. Enjoy especially the last two samples (5 and 6) that sound amazingly gorgeous!

Neujahrshymnus-2004__Sample1
download (248,7 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Neujahrshymnus-2004__Sample2
download (438,5 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Neujahrshymnus-2004__Sample3
download (312,8 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Neujahrshymnus-2004__Sample4
download (417,6 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Neujahrshymnus-2004__Sample5
download (370,7 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Neujahrshymnus-2004__Sample6
download (741,2 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)



"Berghymne" ("Mountain Hymn") for mixed choir and large orchestra, in its new version orchestrated in 2005 by Stefan Esser and Berkant Haydin (the author of this website). Our version is now published by Universal Edition. Click here for more information on this work: Berghymne

Now you can listen to the full 2005 version. Its a synthesized recording as well but let me just say: If you enjoyed the synthesized samples of "Neujahrshymnus" (above), then you will LOVE this one!

Berghymne
download (2448,6 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)



"Feste im Herbst" aka "Herbstfeier" ("Autumnal Revelries") for large orchestra (1946; is almost identical with the 4th movement of the Herbstsymphonie from 1921):

Feste-im-Herbst__Sample1
download (295,4 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Feste-im-Herbst__Sample2
download (438,2 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Feste-im-Herbst__Sample3
download (416,6 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Feste-im-Herbst__Sample4
download (290,9 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Feste-im-Herbst__Sample5
download (520,0 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Feste-im-Herbst__Sample6
download (468,6 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Feste-im-Herbst__Sample7
download (593,8 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)



"Romantic Piano Concerto" (1916-19; here performed by Jorge Bolet):

Romantic-Piano-Concerto__Sample1
download (589,3 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Romantic-Piano-Concerto__Sample2
download (657,9 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Romantic-Piano-Concerto__Sample3
download (619,8 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)



"Nature Trilogy" - Three impressions for large orchestra (1922-25):

Symphon-Nachtmusik
download (529,6 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Idylle
download (661,6 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Fruehlingsmusik
download (623,6 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)



"Nordic Rhapsody" for large orchestra (1929):

Nordland-Rhapsodie__Sample1
download (765,7 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Nordland-Rhapsodie__Sample2
download (646,4 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Nordland-Rhapsodie__Sample3
download (641,4 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Nordland-Rhapsodie__Sample4
download (623,6 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)



2nd piano concerto "Castelli Romani" (1929-30):

Castelli-Romani__Sample1
download (651,4 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Castelli-Romani__Sample2
download (626,1 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Castelli-Romani__Sample3
download (682,0 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)



Song Symphony "Verklärtes Jahr" (Transfigured Year) for alto and orchestra (1930-32):

Verklaertes-Jahr__Sample1
download (560,7 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Verklaertes-Jahr__Sample2
download (395,0 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Verklaertes-Jahr__Sample3
download (493,4 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Verklaertes-Jahr__Sample4
download (254,1 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Verklaertes-Jahr__Sample5
download (279,5 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Verklaertes-Jahr__Sample6
download (392,5 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)



"Old Vienna Serenades" for large orchestra (1941-42):

Alt-Wiener-Serenaden__Sample1
download (641,4 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Alt-Wiener-Serenaden__Sample2
download (632,5 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)
Alt-Wiener-Serenaden__Sample3
download (632,5 kB)
stream (MIME: audio/x-mpegurl)
stream (MIME: application/x-mplayer2)

 Back to the overview of this chapter



Technical notes

All audio samples were encoded using LAME.

Encoding settings for the interview files:

Suitable for streaming (requires 33k or faster connection) or downloading.

Encoding settings for the music files:

Suitable for streaming (requires 64k/ISDN or faster connection) or downloading.

Streaming: If the settings of your browser are correct, a klick on stream will start a helper application for playing this track while it downloads.

With MIME: audio/x-mpegurl it is most likely that your favourite MP3-player starts e.g. WinAmp.

With MIME: application/x-mplayer2 MediaPlayer2 (freeware of Microsoft) will launch.

If this fails, you can use the following method: right-click on a download-link, choose »copy link location« and paste it into e.g. WinAmp under »play location«.

Download: If you have a slow connection, you can right-click on a download-link and choose »save file as...« and play it from your local disk after the download.

Here is the raw directory of our audio-files: www.Joseph-Marx.org/audio-samples/


 Back to the overview of this chapter

 Back to top of page

 Next chapter



        CD: Trio-Phantasie and Ballad for Piano Quartet
CD: Trio-Phantasie and chamber songs after Wildgans     CD: Frühlingssonate for violin and piano     CD: Marienlied for soprano and organ
CD: Rhapsody for Piano Quartet     CD: Kirchschlager/Spiri - Songs     CD: The Complete Works for Piano Quartet
CD: Cello Works     CD: Choral Works and Orchestral Songs     CD: Symphonic Works

CD: Der Ton — Songs by Joseph Marx     CD: Piano music by Joseph Marx     CD: Marx accompanies his songs




Guestbook
   
Marx
on TV
Click here to view the only existing motion picture of Joseph Marx

A NEW YEAR'S HYMN & MOUNTAIN HYMN

by Joseph Marx


Orchestrated by
St. Esser & B. Haydin


* * * published by Universal Edition * * *

Click here for detailed info,
music samples (MP3) and score pages



October 24 and 25, 2005

The orchestra recreation - Großes Orchester Graz has performed the

HERBSTSYMPHONIE
(Autumn Symphony)


under the baton of the conductor Michel Swierczewski
in the Stefaniensaal in Graz, Austria
.

* * *   First performance since 80 years   * * *

The author of this website attended
this rare, major musical event and made available a
full report on its enthusiastic reception in Austria


Joseph Marx Society

The Joseph Marx Society (founded in April 2006 by Berkant Haydin) has its own website:


joseph-marx-society.org



The Joseph Marx Society invites all music lovers to become a member or to support the Society with a kind donation. Please contact the General Secretary, Berkant Haydin (author of this website joseph-marx.org).


www.joseph-marx.org is a private website created by Berkant Haydin.
The purpose of this website is to provide information about the life
and works of this composer and to celebrate his magic music.


www.joseph-marx.org should not be confused with the
website of the Joseph Marx Society mentioned above.

Last update of this page: 24.04.2007 21:29:22 MESZ
URL: http://www.joseph-marx.org/en/samples.html     © 2001-2008 Berkant Haydin